Spaghetti mit Broccoli-Pistache-Pesto

Spaghetti mit Broccoli-Pistache-Pesto400 g Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgiessen. Derweil 600 g Broccoli in kleine Röschen teilen und im Dämpfkörbchen weichdämpfen. Die Hälfte des Broccoli (hier können gut die Stengel verwendet werden) zusammen mit 140 g geriebenem Parmesan, 120 g grob gehackten Pistachenüssen (250 g gesalzene Pistachenüsse in der Schale), dem Abrieb und Saft von 1 Zitrone und 2 EL Olivenöl pürieren. Mit der Dämpfflüssigkeit zur gewünschten Konsistenz verlängern. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Spaghetti abtropfen, mit der Broccolipesto und den Broccoliröschen mischen. In 4 Tellern anrichten. Mit Parmesanspänen und gehackten Pistachenüssen betreuen. Servieren. Quelle: Rebekah Peppler

Supplement: Meist werden in Rezepten geschälte, ungesalzene Pistachenüsse empfohlen. Dabei sind die ordinären gesalzenen und gerösteten Apéro-Pistachenüsse in der Schale für viele Rezepte eine gute Alternative. Sie sind vielleicht nicht immer in Bio-Qualität, dafür aber billiger und in jedem Supermarkt erhältlich. Es braucht jeweils etwa die doppelte Menge Pistachenüsse in der Schale wie im Rezept angegeben.

One thought on “Spaghetti mit Broccoli-Pistache-Pesto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s