Boeuf Carottes (Rindsragout mit Rüebli)

5 Rüebli schälen und in grobe Stücke schneiden. Je 1 EL Butter und Olivenöl in einem Bräter erhitzen. 500 g Rindsragout dazugeben und anbraten. 1 geschälte, halbierte Zwiebel und 1 EL Tomatenpüree dazu geben. Einige Minuten kräftig anbraten. Mit 1 gehäuften EL Mehl bestäuben. Mit 4 dl Rotwein und 2,5 dl Bouillon ablöschen. 1 Bouquet garni dazugeben. Im auf 150° C vorgeheizten Backofen 2 Std. köcheln lassen. Am nächsten Tag noch einmal erhitzen und für 1 weitere Std. köcheln lassen. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken. Mit Salzkartoffeln, Kartoffelstock oder frischem Brot servieren. Die Menge reicht für 3 Personen. Quelle: Trish Deseine

Supplement: Ein Bouquet garni ist ein Gewürz- oder Kräutersträusschen mit Thymian und Lorbeer, meist ergänzt mit Petersilie, Rosmarin oder Maggikraut und wird verwendet um Suppen, Fonds oder Saucen zu aromatisieren. Vor dem Servieren wird das Bouquet entfernt. Pierre de Lune hat die Kochbeilage erstmals 1656 erwähnt. Der französische Koch beschrieb das garnierte Sträusschen in seinem Buch „Le cuisinier“ und verwendete es, um „der bis anhin üblichen Überwürzung von Speisen eine neue Bescheidenheit entgegenzusetzen“ wie Udo Pini in seinem Gourmet-Handbuch festhält. Für Boeuf Carottes habe ich die Kräuter als Paquet und nicht als Bouquet gebunden: 1 Rosmarinzweig, 1 Thymianzweig, 1 Lorbeerblatt  und 1 Knoblauchzehe in ein Lauchblatt eingewickelt und mit Küchenschnur zusammengebunden.

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s