Tartelettes au citron

Für den Mürbeteig 500 g Mehl, 160 Zucker und 1 Prise Salz mischen. 250 g kalte Butter in Flocken schneiden und dazu geben. Mit den Fingern fein verreiben. 1 dl Milch beifügen und rasch zu einem Teig zusammenfügen. Zu zwei Kugel formen und in Klarsichtfolie eingepackt im Kühlschrank 30 Min. kühlstellen. Teig je zwischen zwei Backpapieren auswallen. Ausgewallten Teig für weitere 15 Min. kühl stellen (der Teig lässt sich so besser verarbeiten). Tarteletteförmchen buttern und bemehlen. Aus dem Mürbeteig Rondellen von 7,5 cm Durchmesser ausstechen und in die vorbereiteten Förmchen geben und mit der Gabel dicht einstechen, ca. 15 Min. kühl stellen. Für die Füllung 2 Eier, 60 g Crème fraîche, 100 g Zucker, dem Abrieb von 1 Zitrone und 4 EL Zitronensaft verrühren. Füllung auf die Förmchen verteilen. Tartelettes in der Mitte des auf 180° C vorgeheizten Ofens etwa 20 Min. backen. Die Menge reicht für 18 Tartelettes. Quelle: Migusto (Annina Ciocco)

Supplement: Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie schnell man einen Liter Zitronensaft mit einem Röhrli zu trinken kann? Der Deutsche André Ortolf brauchte dafür nur gerade 17,12 Sekunden. Am 22. März 2018 unterbot er den amtierenden Rekordhalter um sieben Sekunden und saugte sich damit zu einem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Der selbsternannte «Weltrekordhalter mit den meisten Weltrekorden aus Deutschland» liess es natürlich nicht beim Saft bewenden: auch kulinarische Rekorde wie Wackelpudding mit Essstäbchen essen oder Rüebli hacken kann der Rekordbrecher aus Augsburg nebst 68 weiteren unsinnigen Spitzenleistungen für sich reklamieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s