Gâteau de Vully mit Rhabarber

10 g Hefe in 1 dl lauwarmer Milch zergehen lassen. Hefemilch, 250 g Mehl, 1 Prise Salz, 1 Ei und 50 g zimmerwarme Butter zu einem Teig kneten. Den Teig auswallen, auf ein gebuttertes Kuchenblech (28 cm Durchmesser) geben, mit Klarsichtfolie abdecken und etwa 1 Std. aufgehen lassen. Teig dem Formrand entlang hochdrücken, so dass eine Rinne entsteht. Mit den Fingern tiefe Löcher in den Teig drücken. 90 g Doppelrahm auf den Kuchen streichen. 80 g Rhabarber in 1-2 cm grosse Würfel schneiden, auf den Teig geben und etwas eindrücken. Mit 60 g Hagelzucker (oder normalem Kristallzucker) bestreuen. Den Kuchen ca. 20 Min. im vorgeheizten Backofen bei 200° C backen. Quelle: Werner Rätz, Auberge des Clefs, Lugnorre, FR

Supplement: Dieser einfache Hefekuchen schmeckt auch mit Johannisbeeren statt Rhabarber sehr fein.

2 Antworten auf „Gâteau de Vully mit Rhabarber

  1. Ein soooo leckeres Rezept!
    Ich kann kaum erwarten, dass der Rharbarber bei uns endlich auf dem Markt angeboten wird.
    Die Saison hat sich ja ein bisschen nach hinten verzögert 😉
    Liebe Grüße und vielen Dan nochmal für das Rezept!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s