Rhabarberkuchen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3 Eier mit 100 g Zucker schaumig rühren. Die abgeriebene Schale von 1 Zitrone und 1 Päckli Vanillezucker beifügen. 180 g Mehl, 1 TL Backpulver und 1 Prise Salz dazu mischen. 2 dl Rahm steif schlagen und unter den Teig ziehen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform (20×20 cm) füllen. 350 g in Würfel geschnittener Rhabarber auf dem Teig verteilen. Auf der zweituntersten Rille im vorgeheizten Backofen bei 200° C 20 Min. backen. In der Zwischenzeit 2 EL Milch mit 50 g Zucker und 50 g Butter aufkochen, eine Handvoll Mandelplättchen beigeben. Den Kuchen herausnehmen und die Butter-Mandelmischung darüber verteilen. Wieder in den Backofen schieben, diesmal auf die zweitoberste Rille und nochmals 15 Minuten backen. Ein wenig abkühlen lassen und lauwarm mit flaumig geschlagenem Rahm servieren. Quelle: Sweet Home

Supplement: Dieser Kuchen überzeugt durch die gelungene Symbiose von caramelisierten Mandelplättchen und saurer Rhabarber. Johannisbeeren eignen sich daher genauso gut. Wer’s weniger gegensätzlich mag, kann selbstverständlich auch Äpfel verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s