Schweinsfilet mit caramelisiertem Melonen-Ruccolasalat

Schweinsfilet mit caramelisiertem Melonensalat1 EL abgezupfte Zitronenthymianblättchen zusammen mit 1 TL grob zerdrückten schwarzen Pfefferkörnern (dies geht am besten mit einem Pfannenboden) und 3 EL Olivenöl zu einer Marinade mischen. 1 Schweinsfilet (ca. 400 g) mit der Marinade einreiben und im Kühlschrank ca. 3 Std. marinieren. Schweinsfilet salzen und rundherum 5 Min. braun anbraten. Im vorgeheizten Backofen bei 80° C 1 1/2 Std. fertiggaren. Derweil 60 g Zucker mit 1 EL Wasser aufkochen. Hitze reduzieren und köcheln, bis ein hellbrauner Caramel entsteht. Pfanne von der Platte nehmen, 1 dl weisser Balsamico-Essig dazugiessen, bei kleiner Hitze weiterköcheln, bis sich der Caramel aufgelöst hat. 1 Charentais-Melone rüsten und in mundgerechte Stücke schneiden. Melonenstücke und 1 EL kleingewürfelter Ingwer daruntermischen, salzen, auskühlen lassen. 2 Handvoll Rucola mit dem Melonensalat mischen und auf 2 Tellern anrichten. Schweinsfilet in Scheiben schneiden, zum Melonen-Rucolasalat geben und mit dem Bratensaft beträufeln. Quelle: Betty Bossi

Supplement: Prosciutto e melone fehlt im Sommer auf keiner italienischen Speisekarte: als Vorspeise schmecken einige Melonenschnitze mit Rohschinken oder gut gereiftem Salami einfach wunderbar. Wer sich den Aufwand mit dem Schweinsfilet sparen will, serviert den Melonensalat ohne Rucola mit Parmaschinken als unkomplizierte aber nicht minder bescheidene Variante.

2 thoughts on “Schweinsfilet mit caramelisiertem Melonen-Ruccolasalat

  1. Das hört sich sehr lecker an! Schweinefilet bei Niedrigtemperatur so lange im Ofen zu garen, war mir bis jetzt immer zu aufwendig – wenn es dann aber tatsächlich so super aussieht (und ich gehe mal davon aus auch entsprechend schmeckt) wie bei Dir scheint es die Zeit durchaus wert zu sein 😉

    Gefällt mir

    1. Schneller und konventioneller kann das Filet nach dem Anbraten im vorgeheizten Ofen bei 180° C 20 Min. fertig gegart werden. Ich bevorzuge aber die Niedergarvariante. Bleibt das Filet 20 Min. länger im Ofen, ist das nicht weiter schlimm. Verzögert sich das Essen, bin ich dadurch aber flexibler.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s