Bärlauchsuppe mit cremigem Ziegenfrischkäse

2 gehackte Frühlingszwiebeln in einem guten EL Butter andünsten. 150 g gewaschener, gehackter Bärlauch beifügen. Mit 1 dl Weisswein ablöschen. 250 g Kartoffelwürfelchen (mehligkochende Sorte) beifügen. 7 dl Gemüsebouillon dazu geben. Etwa 15 Min. köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind. Suppe pürieren und nach Belieben durch ein Sieb passieren. Allenfalls mit Wasser zur gewünschten Konsistenz verlängern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 100 g Ziegenfrischkäse (z.B. Chavroux) mit 1 dl Rahm verrühren. Suppe in 4 vorgewärmte Teller anrichten, je 1 guter Löffel Ziegenfrischkäserahm in die Suppe geben. Servieren.

Supplement: „Der jedes Frühjahr modischer werdende Wilde oder Waldknoblauch (allium ursinum) hat in lanzettlangen Blättern zwar knofeltolle Würze, aber keine, die Atem oder Haut anhängt.“ Das weiss Udo Pini im Gourmet-Handbuch zu berichten. „Knofeltoll“ gefällt mir. Wer Udo Pinis Einschätzung misstraut, kann Bärlauch ganz oder teilweise durch Spinat ersetzen.

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s