Quittengnocchi an Haselnussbutter

Quittengnocchi an Haselnussbutter200 g Ricotta, 300 g Quittenmus, 2 Eigelb, 60 g geriebener Parmesan und eine Prise Salz vermengen. 200 g Zopf- oder Knöpflimehl beifügen und zu einem weichen Teig mischen. Gnocchiteig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen von ca. 1 cm Ø formen. Mit einem Teighorn in kurze, ca. 1.5 cm lange Stücke schneiden. Gnocchi lose nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Wer hat, formt die Gnocchi zusätzlich mit einem Gnocchibrettchen oder einer Gabel. Gnocchi bis zur weiteren Verwendung kaltstellen. Gnocchi portionenweise in knapp siedendem Salzwasser ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle herausheben. Warm stellen. Derweil 1 Handvoll Haselnüsse blättrig schneiden und in einer Bratpfanne anrösten. 80 g Butter dazugeben und aufschäumen lassen. Gnocchi in der Haselnussbutter schwenken. Sogleich servieren.

Supplement: Quitten rüsten ist harte Arbeit. Wer die Früchte aber ganz im Ofen gart und erst anschliessend weiterverarbeitet, macht sich das Leben leichter. Für Quittenmus die ganzen Quitten (für 300 g Mus braucht es 3 Stück) waschen, dabei den Flaum abreiben. Trocknen. Im auf 180° C vorgeheizten Ofen 1 Std. garen. Herausnehmen. Erkalten lassen. Quitten vierteln, Kerngehäuse und griesige Stellen wegschneiden. Fruchtfleisch aus der Schale kratzen und pürieren.

2 thoughts on “Quittengnocchi an Haselnussbutter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s