Randen-Käseküchlein

Randen-Käseküchlein 8 kleine Backförmchen (10 cm ø) mit Kuchenteig (ca. 450 g) auslegen, mit einer Gabel dicht einstechen. 30 Min. kühl stellen. 200 g gekochte Randen in kleine Würfel schneiden. 100 g Gruyère an der Röstiraffel grob reiben. Randenwürfel und Gruyère in die Förmchen verteilen. 1.4 dl Milch, 175 g Halbfettquark, 2 Eigelbe, 1 Msp. Muskat und 1 gute Prise Salz verrühren. 2 Eiweisse steif schlagen und unter die Quarkmasse ziehen. Guss mit einem Löffel über die Küchlein verteilen. In der unteren Hälfte des bei 220° C vorgeheizten Backofens ca. 20 Min. backen. Quelle: Sibylle Sager

Supplement: Für den klassischen geriebenen Kuchenteig 250 g Mehl mit 1/2 TL Salz mischen. 125 g kleingeschnittene kalte Butter dazugeben und krümelig reiben. 0.9 dl Wasser beifügen und rasch zu einem Teig zusammenfügen. Diese Menge reicht für eine Kuchenform von 28 cm ø oder 8 kleine Förmchen (10 cm ø). Für eine Kuchenform von ca. 24 cm ø reichen 200 g Mehl, 100 g Butter und 0.75 dl Wasser. Selbstgemachter Kuchenteig ist besser, doch Gekaufter geht auch. Aber Obacht, laut Tests des Konsumenten-Magazin „Kassensturz“ wird der Kuchen nur mit zwei Fertigteigen gut.

Merken

One thought on “Randen-Käseküchlein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s