Bitterorangenglace (Marmalade ice-cream)

3,75 dl Rahm aufkochen. 3 Eigelb und 1 1/2 EL Zucker in einer Schüssel cremig aufschlagen. Den heissen Rahm unterrühren. Eicreme in die Pfanne zurück geben. Bei niedriger Temperatur rühren, bis die Eicreme leicht andickt. Etwas abkühlen lassen. 300 g Bitterorangenmarmelade darunterrühren. Im Kühlschrank erkalten und anschliessend in der Glacemaschine gefrieren lassen. Quelle: Nigel Slater

Supplement: „Fast absurd stolz“ auf dieses Rezept sei er, schreibt Nigel Slater in seinem Kochbuch Kitchen Diaries II (2014 bei DuMont auf Deutsch erschienen). Wo sonst nur Glukosesirup für ähnlich seidige Konsistenz sorgt, gelingt dies hier durch Marmeladenzugabe. Nigel Slater fügt im Originalrezept zusätzlich grob gehackte dunkle Schokolade bei. Ich finde die puristische Variante schon überzeugend genug und habe deshalb darauf verzichtet.

Merken

2 thoughts on “Bitterorangenglace (Marmalade ice-cream)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s