Spargelquiche mit Vacherin

500 g grüner Spargel in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 1/2 gehackte Zwiebel in 1 EL Butter andämpfen, Spargelscheiben dazugeben und 5 Min. dämpfen. Erkalten lassen. 100 g Freiburger Vacherin an der Röstiraffel grob raffeln. Vacherin mit 250 g Halbfettquark, 2 Eier, 1 Prise Muskat, 1 Prise Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer mischen. Ein Kuchenblech (28-30 cm ø) mit Kuchenteig belegen, mit einer Gabel mehrmals einstechen. 3/4 der Spargelscheiben auf dem Teig verteilen. Quarkguss über den Kuchen giessen. Restliche Spargeln darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 35 Min. backen. Quelle: Betty Bossi

Supplement: Kuchenteig (geriebener Teig) ist einfach gemacht: 200 g Mehl mit 1/2 TL Salz und 100 g Butter krümelig reiben. 0.6 dl Wasser dazu geben und rasch zu einem Teig zusammenfügen. 30 Min. kühl stellen. Teig anschliessend zwischen 2 Backpapieren rund auswallen (reicht für ein Backblech von ca. 30 cm ø).

RüebliquicheNach demselben Rezept gelingt eine würzige Rüebliquiche. Dazu Spargeln durch Rüebli ersetzen. Statt Vacherin Greyerzer raffeln und die Quarkmasse mit einer Messerspitze Safran abschmecken.

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s