Gebackener Ricotta mit Pfirsichen

500 g Ricotta, 2 Eier, der Abrieb von 1 Zitrone und 80 g Puderzucker mit einer Gabel gut vermischen. 4 feuerfeste Förmchen (je 1.25 dl Inhalt) mit Butter ausstreichen und mit Puderzucker bestäuben. Ricottamasse in die Förmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C ca. 20 Min. backen, bis der Ricotta an den Rändern goldbraun in der Mitte ziemlich fest ist. Ricotta abkühlen lassen. 3 Pfirsiche in Spalten schneiden. Pfirsichspalten in 3-4 EL Zucker wälzen. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Butter erhitzen, Pfirsichspalten darin braten und caramelisieren lassen. Saft von 1 Zitrone dazugeben, den Caramel mit dem Zitronensaft lösen. Ricotta auf 4 Teller stürzen, die caramelisierten Pfirsichschnitze dazulegen und mit Sirup umgiessen. Quelle: Schnelle Sterneküche von Gordon Ramsay

Supplement: Hiesige Pfirsiche sucht man meist vergebens. Das war nicht immer so. Laut Paul Imhof wurden Pfirsichsteine bereits im Mittelalter in der Nähe des Neuenburgersees gefunden. Der Pfirsich gedeiht am besten dort, wo auch der Wein wächst. Pfirsichbäume wurden denn auch in Weinbergen angepflanzt. Diese Koexistenz ging so lange gut, bis die Pfirischbäume der Rationalisierung der Landwirtschaft zum Opfer fielen: die Rebzeilen wurden nach der Spurbreite der Traktoren ausgerichtet, die Bäume mussten weichen. Der kommerzielle Pfirsichanbau ist mittlerweile bescheiden. Nicht zuletzt auch wegen des Zollschutzes. Laut dem Obstverband sind Pfirsiche und Nektarinen keinem Zollschutz unterstellt. Und ohne diesen Schutz lohnt sich die Pfirsichproduktion aufgrund hoher Produktionskosten nicht. Es gibt sie aber trotzdem, die einheimischen Pfirsiche: ProSpecieRara hat über 20 regionale Weinbergpfirsiche ausfindig gemacht. Diese raren Sorten sind im ProSpecieRara-Sortenfinder abrufbar.

One thought on “Gebackener Ricotta mit Pfirsichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s