Linsensuppe mit Ingwer, Koriander und Apfelwürfeln

2 Schalotten,  30 g Ingwer und 2 Knoblauchzehen hacken und in 2 EL Olivenöl andünsten.  350 g rote Linsen beifügen. Noch kurz weiter dünsten und mit 1,2 l Gemüsebouillon und 4 dl Kokosmilch aufgiessen. 20 Min. köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Suppe pürieren. Allenfalls mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Bund Koriander grob hacken und beigeben. 1 Apfel entkernen und in feine Würfelchen schneiden. 3/4 der Apfelwürfelchen zur Suppe geben. Suppe mit etwas Koriander und den restlichen Apfelwürfelchen dekorieren. Reicht für 4-5 Personen. Quelle: Saisonküche

Supplement: Hülsenfrüchte gehören in vielen Regionen der Welt zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln. Sie weisen einen hohen Eiweissgehalt auf und leisten vorallem in ärmeren Ländern einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Unter- und Fehlernährung. Die Uno hat das aktuelle Jahr unter anderem deshalb zum internationalen Jahr der Hülsenfrüchte ernannt. Um die Vielfalt der regionalen Hülsenfrucht-Gerichte aufzuzeigen, hat die Food and Agriculture Organization FAO der Uno dazu eine Rezeptsammlung zusammengestellt. Auch Linsengerichte finden sich darunter, zum Beispiel Makhlouta, eine einfache libanesische Linsensuppe. Nachfolgend drei weitere reizvolle Rezepte zum Ausprobieren: Die Rezepteseite des Falstaff-Magazins schlägt ebenfalls ein Rezept für Makhlouta vor. Das KochDichTürkisch-Team präsentiert Mercimek Çorbası, eine türkische Linsensuppe. Eine Linsensuppe mit Kürbis stellt SRF in ihrer Küchen-Sendung À point vor.

Merken

One thought on “Linsensuppe mit Ingwer, Koriander und Apfelwürfeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s