Bärlauchrisotto

1 Schalotte fein hacken und in 2 EL Butter andünsten. 250 g Risottoreis beigeben und glasig dünsten. Mit 1,5 dl Weisswein ablöschen und einkochen lassen. Nach und nach etwa 8 dl heisse Bouillon beigeben. Den Reis ca. 30 Min. köcheln lassen, bis er gar, aber noch bissfest ist. 20 g Bärlauch mit 3 EL Wasser pürieren und zum Risotto geben. 20 g Bärlauch in feine Streifen schneiden und mit 3 EL Butter und 60 g geriebenem Parmesan sorgfältig unter das fertige Risotto ziehen. Allenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz stehen lassen und servieren. Quelle: Daniel Heiserer, Katrin Klaus (Migusto)

Supplement: «Bärlauch ist wie Kaufhausmusik», sagte Urs. «Die gefällt auch keinem. Man hört sie nur, weil sie halt da ist.» – Der Bärlauchverächter ist einer von fünf Nachbarn, die alle Urs heissen. Der Schweizer Schriftsteller Alex Capus trifft sie nach Feierabend auf dem Kiesplatz des Quartiers um die «wirklich wichtigen Dinge des Lebens» zu besprechen. Ursprünglich als Kolumnen im «Stadtanzeiger Olten» erschienen, sind die unspektakulären Geschichten aus der Kleinstadt vor drei Jahren als Kurzgeschichtenband «Mein Nachbar Urs» erschienen. Manche Menschen mögen Bärlauch, entgegnet Capus dem Nachbarn. Zum Beispiel in diesem unspektakulären und feinen Bärlauchrisotto.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s