Aprikosenkompott mit Lavendel

2,5 dl Weisswein und 1,5 dl Wasser, 150 g Zucker und 2 Zweige Lavendel köcheln, bis sich der Zucker aufgelöst hat. 500 g Aprikosen halbieren, entsteinen und dazugeben. Aprikosenhälften sanft pochieren bis sie knapp weich sind (dauert etwa 5 bis 15 Minuten, je nach Reife der Früchte). Aprikosen mit einem Schaumlöffel behutsam herausheben und in eine Schüssel geben. Lavendel entfernen, den Saft von 1/2 Zitrone zum Sirup geben. Sirup auf 1,6 bis 2 dl einkochen, erkalten lassen und über die Aprikosen giessen. Quelle: Diana Henry

Mirabellenkompott mit Thymian Zuckerpflümlikompott mit LorbeerSupplement: Nach dem gleichen Rezept lassen sich auch andere Steinobstsorten wie Zwetschgen, Pflaumen oder Mirabellen einkochen. Sehr fein schmecken Mirabellen mit Thymian oder Zuckerpflümli mit frischem Lorbeer.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

5 thoughts on “Aprikosenkompott mit Lavendel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s