Rhabarber-Griessauflauf

4 dl Milch, 2 dl Rahm und 1 Prise Salz aufkochen. 150 g Griess unter ständigem Rühren beigeben. Vom Herd nehmen und ca. 10 Min. ausquellen lassen. 50 g Zucker und 2 Eigelb unter den Griessbrei rühren. 2 Eiweiss steif schlagen und nach und nach 50 g Zucker einrieseln lassen. So lange weiterschlagen, bis ein fester, glänzender Eischnee entstanden ist. Eischnee unter die Griessmasse ziehen. 500 g Rhabarber in ca. 1,5 cm grosse Stücke schneiden. Dreiviertel der Rhabarberstücke sorgfältig mit der Griessmasse mischen. In eine gebutterte Gratinform füllen (ca. 20×25 cm). Restliche Rhabarberstücke darauf verteilen, 2 EL Zucker darüber streuen und ein paar Butterflöckli darauf geben. Im auf 200° C vorgeheizten Backofen 25- 30 Min. backen. Am besten noch lauwarm servieren. Quellen: Ursula Urfer (via SRF), Mathilde Gross (Hildes Küche), Annemarie Wildeisens KOCHEN

Supplement: Der Rhabarberauflauf passt gut als süsses Znacht. Rhabarber nach Belieben durch andere Früchte ersetzen. Auch folgende Griessauflaufvarianten sehen gluschtig aus: Apfel-Griessauflauf mit Quark, Griessauflauf mit Rosinen, oder ein einfacher Griessauflauf mit Fruchtkompott. Statt Hartweizengriess Dinkelgriess oder Maisgriess verwenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s