Quittenpästli

Am Vortag 1 kg Quitten waschen und mit einem Tuch abreiben. Im vorgeheizten Backofen bei 160° C 30 Min. garen. Über Nacht stehen lassen (das Fruchtfleisch darf an der Luft leicht anlaufen, das gibt den Pästli die typische orange Farbe). Quitten schälen, vierteln und Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch durch ein Passevite treiben. Wer die Konsistenz feiner mag, streicht das Fruchtfleisch zusätzlich durch ein Sieb. Auf 500 g Fruchtmus 400 g Zucker verwenden. Quittenmus und Zucker zusammen mit 2-4 EL Zitronensaft ca. 30 Min. köcheln lassen (der Pfannenboden sollte sichtbar bleiben, wenn man mit der Kelle durch das Quittenmus fährt). Quittenmus auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech ca. 1 cm dick ausstreichen. Bei Zimmertemperatur trocknen lassen (ca. 2-3 Tage, die Quittenmasse zwischendurch wenden). Quittenmasse in Rauten schneiden oder Förmchen ausstechen. In feinem Kristallzucker wenden und lagenweise mit Backtrennpapier in einer Blechschachtel aufbewahren. Quellen: Kochbuch von Elisabeth Fülscher, Berner Kochbuch

Supplement: Das Quittenpästli ist ein orangefarbenes Fruchtkonfekt gekocht aus Quittenmus und Zucker: meist aus den Rückständen bei der Quittengeleeproduktion hergestellt, ist das fruchtig-süsse Nebenprodukt fast noch unwiderstehlicher als der Gelee. Quittenpaste, Quittenpästli oder Chüttenepäschtli sind in allen Quittenanbauregionen wie der Innerschweiz, Aargau, Basel- und Bernbiet verbreitet. In Zürich gelten sie als Weihnachtsspezialität. Nach dem Kulinarischen Erbe der Schweiz soll die fruchtige Süssigkeit erstmals im 16. Jahrhundert erwähnt worden sein. Ein frühes Rezept für «Quitten- (Küttenen-)Lekerli» findet sich im «Neuen Berner Kochbuch» von Lina Rytz aus dem Jahre 1835.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s