Lauwarmer Linsen-Selleriesalat an Haselnuss-Minzevinaigrette

Lauwarmer Linsen-Selleriesalat mit Haselnus-Minzevinaigrette60 g Haselnüsse für 15 Min. im auf 140° C vorgeheizten Ofen rösten. Erkalten lassen und grob hacken. 200 g Puy Linsen waschen und mit 2 Lorbeerblättern in 7 dl Wasser aufkochen und 20 Min. zugedeckt köcheln lassen. Linsen in einem Sieb abgiessen. Derweil 450 g in 1 cm dicke Stifte geschnittener Sellerie im Dämpfkörbchen 8-12 Min. weichdämpfen. Die Blätter von einem Bund Minze grob zerpflücken (ca. 4 EL). Aus 3 EL Traubenkernöl, 4 EL Haselnussöl, 4 EL Rotweinessig, 1 guten Prise Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer eine Vinaigrette rühren. Die noch warmen Linsen mit den warmen Selleriestiften, den Haselnüssen und der Minze mit der Vinaigrette mischen. Auf 4 Tellern anrichten. Quelle: Yotam Ottolenghi

Supplement: Spätestens seit seinem zusammen mit Sami Tamimi herausgegebenen Kochbuchbestseller „Jerusalem“ hat sich Yotam Ottolengi auch in den hiesigen Küchen breitgemacht. Die beiden Autoren wuchsen in Jerusalem auf, kennengelernt haben sich der Israeli Yotam Ottolenghi und der Palästinenser Sami Tamimi aber erst in London. Sie wurden Geschäftspartner und betreiben in London zusammen mehrere Lokale. Der vielseitige Gastronom hat sich vorallem mit seinem zweiten Kochbuch „Plenty“ – hier unter dem bescheidenen Titel „Genussvoll vegetarisch“ erschienen – einen vegetarischen Namen gemacht. Dabei kocht und isst Ottolenghi auch abseits des Gemüsebeetes. Viele seiner überschwenglichen Rezepte sind auf seiner Seite abrufbar. Yotam Ottolenghi schreibt auch eine regelmässige Kolumne im „The Guardian“.

3 thoughts on “Lauwarmer Linsen-Selleriesalat an Haselnuss-Minzevinaigrette

    1. Der Apfel-Baumnusskuchen wurde nach einem Rezept von Christiane Leeskers Backbuch „Weihnachtsbackstube“ gebacken. Du findest das Rezept in Valentinas-Kochbuch http://valentinas-kochbuch.de/rezept-von-christiane-leesker-apfel-walnuss-kuchen/. Optisch zwar überzeugend, war das Ergebnis dennoch unbefriedigend: zu viel Zucker im Mürbeteig, einseitige Apfel-Nussmischung (zuviel Nüsse), die Apfel-Nuss-Füllung war zu heterogen und die Anweisung, die Nüsse vor dem Backen mit den Äpfeln zu kochen überzeugte auch nicht. So fand zwar das Bild, nicht aber das Rezept Eingang in meinen Blog.

      Gefällt mir

      1. Merci für die Antwort. Jetzt weiss ich auch warum die 3 Dinge, die ich bisher aus Deinem Blog nachgebaut habe so gut waren, super Vorauswahl!
        Mal sehen: die Kombi Apfel-Baumnuss hat mich grad gepackt, vielleicht kriege ich eine sinnvollere Variante hin.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s