Spargelrisotto mit Vanille, Kaninchenfilets im Rohschinkenmantel

Spargelrisotto mit Vanille, Kaninchenfilet mit Rohschinken500 g grüner Spargel schälen. Spargelspitzen ca. 5 cm lang abschneiden, restliche Spargelstangen in ca. 3 cm lange schräge Stücke schneiden. Spargelspitzen im Dämpfkörbchen bissfest garen. Zur Seite stellen. 1 gehackte Frühlingszwiebel in wenig Butter andünsten. 300 g Risottoreis dazugeben und mitdünsten. 1.5 dl Weisswein dazugiessen und einkochen lassen. Spargelstücke und 1 aufgeschlitzte Vanilleschote dazugeben. Nach und nach 8 dl Spargelfond oder Bouillon beigeben. Risotto unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Min. bissfest kochen. Vanilleschote entfernen, 2 EL Butter und 6 EL geriebener Parmesan beigeben. Risotto kurz ziehen lassen. Zwischenzeitlich 6-8 Kaninchenfilets pfeffern und mit je einer Scheibe Rohschinken umwickeln. Kaninchenfilets in wenig Bratbutter 3-4 Min. braten und im 80° C vorgeheizten Ofen 15–20 Min. nachgaren lassen. Spargelrisotto zusammen mit den Spargelspitzen auf vier Tellern anrichten, je 1-2 Kaninchenfilets dazu geben, servieren. Quelle: Swissmilk, Annemarie Wildeisen’s KOCHEN

Supplement: Wer ein Menu zum Bluffen braucht, ist mit diesem Rezept bestens beraten. Das Spargelrisotto mit Vanille allein macht schon einen tollen Teller. Die Kaninchenfilets edeln das Reisgericht zum bestechenden Frühlingssonntagsessen. Kaninchen, insbesondere hiesiges, ist nicht immer aufzutreiben. Stattdessen können kleine Pouletfilets verwendet werden.

One thought on “Spargelrisotto mit Vanille, Kaninchenfilets im Rohschinkenmantel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s