Toskanische Bohnensuppe mit Pasta

250 g getrocknete Canellinibohnen abspülen und über Nacht in 2 l kaltem Wasser einweichen. 1 fein gehackte Zwiebel in 2 EL Olivenöl ca. 10 Min. dünsten ohne Farbe annehmen zu lassen. 1 gehackte Knoblauchzehe beigeben und 1 Min. weiterdämpfen. 2 gute EL Tomatenpüree, 1 EL fein gehackter frischer Rosmarin und die eingeweichten Bohnen samt Einweichwasser dazu geben. Zugedeckt ca. 1 Std. köcheln, bis die Bohnen weich sind. Die Hälfte der Bohnen pürieren. Bohnenpüree zurück in die Pfanne geben. 120 g Pasta (z.B. Ditali) dazugeben und weichkochen. Allenfalls mit Wasser zur gewünschten Konsistenz verlängern. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken. Auf 4 Teller verteilen und mit Parmesanspänen servieren. Quelle: Delia Smith

Supplement: Getrocknete Hülsenfrüchte werden meist über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht. Kommt der Morgen vor dem Suppenwunsch, kann der Einweichprozess beschleunigt werden: die getrockneten Hülsenfrüchte abspülen, mit kaltem Wasser aufsetzen, aufkochen und 10 Min. köcheln lassen, vom Herd nehmen und 2 Std. einweichen lassen. Aber auch zwei Stunden sind zu lang, wenn davor nicht daran gedacht wurde. Wie gut gibt es Konserven. Mit zwei Dosen Cannellini gelingt die Bohnensuppe fast genauso gut.

Merken

One thought on “Toskanische Bohnensuppe mit Pasta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s