Marokkanische Hackfleischbällchen

500 g Rindshackfleisch, 50 g Paniermehl (geriebenes, trockenes Brot), 2 feingehackte entkernte Chillischoten (alternativ 1 TL Harissa verwenden), 1 TL gemahlener Kreuzkümmel, 2 Prisen Salz, einige Umdrehungen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und 0,8 dl Milch in einer Schüssel mit den Händen verkneten. Bällchen von 2,5 cm ø formen. Hackfleischbällchen bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. braten. 2 Tassen einfache Tomatensauce dazugeben. 1/2 Bund grob gehackter Koriander beifügen. Einige Minuten köcheln lassen. Auf 4-5 Tellern verteilen, mit Couscous servieren. Quelle: Anneka Manning

Supplement: In der Serie Wochenmarkt des ZEITmagazin stellt die Autorin Elisabeth Raether das Rezept für Fleischküchlein ihrer Grossmutter vor und verkündet dabei die Friedensbotschaft des Hackbällchens: überall auf der Welt würden Hackbällchen gegessen und geliebt, die Gemeinsamkeiten der Kulturen seien dabei vielleicht grösser als deren Unterschiede schreibt die „Redakteurin für besondere Aufgaben“. Eine schöne Würdigung eines sonst oft als minderwertig geringgeschätzten Fleischgerichts. Meine Hackfleischbällchen schenken zwar keinen Frieden, liebenswert sind sie aber trotzdem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s