Linsen-Kürbiseintopf

1 Zwiebel hacken und in 2 EL Butter andünsten. 1 grosses Rüebli rüsten, fein würfeln und zu den Zwiebeln geben. 1 Knoblauchzehe fein hacken. 1 Zweig Rosmarin ebenfalls fein hacken. Beides zum Gemüse geben und mitdünsten. 250 g grüne Linsen dazugeben. Mit 1,25 l Gemüsebouillon ablöschen. 2 Lorbeerblätter dazu geben. Linsen 30 Min. köcheln lassen. Derweil 1,5 kg Kürbis (vor dem Schälen gewogen) rüsten und in 2-3 cm grosse Würfel schneiden. Kürbis zu den Linsen geben und weitere 15 Min. köcheln lassen. Mit 2 EL Rotweinessig würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1/2 Bund glattblättrige Petersilie grob hacken und dazu geben. 2-3 Kellen Eintopf herausschöpfen, pürieren und wieder zum Eintopf zurückgeben. Allenfalls mit Bouillon zur gewünschten Konsistenz verlängern. Auf 4 bis 6 tiefe Teller verteilen. Je 1 gehäufter EL Crème fraîche darauf setzen und servieren. Quelle: Nigel Slater

Supplement: Ein einfaches und günstiges Alltagsgericht oder wie Nigel Slater schreibt: „big, generous, cheap family food“. Einen Teil Kürbis durch Kartoffeln oder Süsskartoffeln ersetzen. Statt Crème fraîche Labneh, oder gekauftes griechisches Joghurt dazureichen.

One thought on “Linsen-Kürbiseintopf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s