Linsen-Kürbiseintopf

1 Zwiebel hacken und in 2 EL Butter andünsten. 1 grosses Rüebli rüsten, fein würfeln und zu den Zwiebeln geben. 1 Knoblauchzehe fein hacken. 1 Zweig Rosmarin ebenfalls fein hacken. Beides zum Gemüse geben und mitdünsten. 250 g grüne Linsen dazugeben. Mit 1,25 l Gemüsebouillon ablöschen. 2 Lorbeerblätter dazu geben. Linsen 30 Min. köcheln lassen. Derweil 1,5 kg Kürbis (vor dem Schälen gewogen) rüsten und in 2-3 cm grosse Würfel schneiden. Kürbis zu den Linsen geben und weitere 15 Min. köcheln lassen. Mit 2 EL Rotweinessig würzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1/2 Bund glattblättrige Petersilie grob hacken und dazu geben. 2-3 Kellen Eintopf herausschöpfen, pürieren und wieder zum Eintopf zurückgeben. Allenfalls mit Bouillon zur gewünschten Konsistenz verlängern. Auf 4 bis 6 tiefe Teller verteilen. Je 1 gehäufter EL Crème fraîche darauf setzen und servieren. Quelle: Nigel Slater

Supplement: Ein einfaches und günstiges Alltagsgericht oder wie Nigel Slater schreibt: „big, generous, cheap family food“. Einen Teil Kürbis durch Kartoffeln oder Süsskartoffeln ersetzen. Statt Crème fraîche Labneh, oder gekauftes griechisches Joghurt dazureichen.

Schreibe eine Antwort zu milchmädchen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s